Kon­flik­te gehö­ren zum Leben dazu; wir sehen sie als Motor dafür, ver­bor­ge­ne Kräf­te frei­zu­set­zen und neue, stim­mi­ge Lebens­rea­li­tä­ten zu schaffen.

Im Co-Media­to­ren­team arbei­ten wir krea­tiv, wohl­wol­lend und mit der ange­mes­se­nen Pri­se Humor. Wir begeg­nen Men­schen, unter­schied­li­chen Lebens­mo­del­len und ihren Her­aus­for­de­run­gen mit Offen­heit und Respekt. Wir neh­men Sie als Kon­flikt­be­tei­lig­te mit Ihren je eige­nen Inter­es­sen und Bedürf­nis­sen gleich­wer­tig wahr und respek­tie­ren Ihre Stand­punk­te. Unser Ziel ist es, Ihnen einen posi­ti­ven Media­ti­ons- oder Kon­flikt­coa­ching­pro­zess zu ermög­li­chen und Ihnen kon­struk­tiv Hand dafür zu bie­ten, zu Ihrer ganz eige­nen Kon­flikt­be­ar­bei­tung und ‑lösung zu finden.

Es gibt in der Media­ti­on kein rich­tig oder falsch. Es gibt ein­fach zwei ver­schie­de­ne Geschich­ten und Wahr­neh­mun­gen, die bei­de für uns gleich­wer­tig sind.

Co-Mediation / Setting

Bei der Co-Media­ti­on arbei­ten zwei Mediator*innen mit den Kon­flikt­be­tei­lig­ten zusammen.

Als Frau und Mann decken wir die unter­schied­li­chen Lebens­rea­li­tä­ten zwei­er Geschlech­ter ab. Unse­re zusam­men­ge­leg­ten Fach­kennt­nis­se, Lebens­er­fah­run­gen und Cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten prä­gen den Media­ti­ons­pro­zess in jeder Bear­bei­tungs­pha­se. So kön­nen wir Sie als Kon­flikt­be­tei­lig­te in ganz unter­schied­li­chen Lebens­si­tua­tio­nen beglei­ten, gegen­sei­ti­ges Ver­ständ­nis schaf­fen und die Chan­cen ver­dop­peln, Sie mit Ihren per­sön­li­chen Stand­punk­ten abzu­ho­len. Hier­von kön­nen alle Betei­lig­ten ver­stärkt pro­fi­tie­ren und effi­zi­en­ter und kon­struk­ti­ver auf eine Lösung hinarbeiten. 

Wir bie­ten aus Über­zeu­gung Co-Media­ti­on an. Bei Bedarf ist auch Ein­zel­me­dia­ti­on möglich.

Für das Kon­flikt­coa­ching arbei­ten wir grund­sätz­lich im Einzelsetting.